040 415 31 0    info@gpze.de 


Aktuelles

Sommerfest 2023

Bei herrlichem Sommerwetter feierten wir draußen unser maritimes Sommerfest mit ca. 70 Besucher_innen. Es gab Aktivitäten wie Schokokuss-werfen, Enten-angeln, eine Leinwand bemalen, ein lustiges Bewegungsspiel, einen Auftritt unserer Ukulelen-Gruppe, Kuchen, gute Gespräche und am Ende ein leckeres Grillen. Ein rundum gelungenes Fest.



Ältere Mitteilungen






100 Jahre Paritätischer und 50-1 Jahr GPZE in der Hochallee Am 15. Mai haben wir zu einem Tag der Offenen Tür an unserem Standort in der Hochallee eingeladen. Ca. 60 Besucher*innen hatten Gelegenheit sich über unsere Angebote zu informieren. Führungen durch das Haus von unseren Bewohner*innen organisiert und Informationsstände der Fach-Kollegen*nnen gaben Eindrücke über die unterschiedlichen Leistungsformen am Standort Hochallee und unseren Standorten in Eidelstedt. Bei herrlichen Wetter, Darbietungen der Ukulele Gruppe aus Eidelstedt, verschiedenen Speisen und Getränken gab es zudem reichlich Gelegenheit zum Verweilen, Stärken und Austausch mit unseren Gästen.



Mitteilung lesen




Treten Sie ein! Unser besonderes Angebot in der Hochallee entstand bereits 1975 im Rahmen der Psychiatrie Enquete. An unserem Tag der offenen Tür lernen Sie bei Rundgängen und im „Caf鳓 unsere unterschiedlichen Angebote der Teilhabe kennen: das therapeutische Wohnen, die Tagesstätte und die ambulanten Assistenzleistungen. Zudem erwarten Sie in unseren Werkstätten und Therapieräumen verschiedene kreative Angebote zum Mitmachen. Zeitraum 15:00 bis 18:00 Uhr. Unser Programm an diesem Tag umfasst: • Führungen durchs Haus



Mitteilung lesen




Begegnungsorte der Eingliederungshilfe: Kiek mol in! Das 100-jährige Bestehens des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes Hamburg wird im Jahr 2024 facettenreich begangen. Engagierte Einrichtungsträger der Eingliederungshilfe nehmen diesen Anlass als Gelegenheit wahr, ihre vielseitige Arbeit in einer Art Terminperlenkette in unterschiedlichen Formaten als Orte der Begegnung vorzustellen. Ein reger Besuch ist dabei ausdrücklich erwünscht! Diese Rundreise durch die Eingliederungshilfe des PARITÄTISCHEN startet Anfang April und endet im Juni. Seien Sie neugierig und kommen Sie gerne vorbei!



Mitteilung lesen




Unermüdlich im Einsatz für die, die Unterstützung brauchen: Der Paritätische Wohlfahrtsverband Hamburg wird 100 Jahre alt Heute Vormittag ehrte der Erste Bürgermeister den Paritätischen Wohlfahrtsverband Hamburg vor 450 Gästen mit einem Senatsempfang. Anlass war der 100. Geburtstag des Verbandes, der sich gemeinsam mit seinen über 400 gemeinnützigen Mitgliedsorganisationen für das Wohl der Hamburger*innen einsetzt. Als Dachverband berät und begleitet der Paritätische Hamburg seine Mitglieder fachlich, vertritt ihre Interessen gegenüber Politik und Kostenträgern und setzt sich für eine angemessene Finanzierung sozialer Arbeit sowie gute Rahmenbedingungen ein.



Mitteilung lesen


2023-06-26



Vom 16. bis 18.11.2023 nahmen aus verschiedenen Teams MitarbeiterInnen der GPZE gGmbH an der Jahrestagung der DGSP e.V. in Marburg teil. Thema war Armut und Ausgrenzung von Menschen mit psychischen Erkrankungen – was n(T)un? Programm, Tagungsbericht und Präsentationen der Vorträge finden Sie hier:



Mitteilung lesen




Am 25.12.2022 verstarb das langjährige Mitglied des Vorstandes der Hamburgischen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. Er wurde 74 Jahre alt. Joachim Schwerdtfeger hat sich für die Entwicklung von Angeboten der Sozialpsychiatrie in Hamburg verdient gemacht. Er war bekannt als Vorstand und Leitung der Angebote des Nussknacker e.V. Als HGSP Vorstand hat er als Teil der Gesellschafterversammlung lange Zeit auch die Entwicklung der GPZE gGmbH mit begleitet.



Mitteilung lesen




Am 15.12.2022 fand auf dem Hof des Treffpunkt Eidelstedt der gut besuchte Weihnachtsmarkt unserer Eidelstedter Begegnungsstätte statt. Vielen Dank an die Kollegeninnen vor Ort für Vorbereitung, Durchführung und Engagement.



Mitteilung lesen




Vom 10. bis 12. November 2022 fand die diesjährige Tagung der DGSP e.V. in Leipzig statt. Wer ist gemeint, wenn von „Systemsprengern“ gesprochen wird und wer erreicht und wer verfehlt hier wen? Ist nicht „das System“ vielfach stabil und sind es die Barrieren des Systems, die vielen Menschen den Zugang erschweren. Auch Mitarbeiter der GPZE gGmbH haben an der Tagung teilgenommen. Die Berichte und Vorträge der mit über 400 Teilnehmer_innen gut besuchten Tagung können Sie hier einsehen:



Mitteilung lesen




Er ist nicht ganz unschuldig, dass es das Gemeindespsychiatrische Zentrum hier in der Hochallee gibt … und er war Mitbegründer der Hamburgischen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. “Mein erster Kontakt mit der klinischen und außerklinischen Psychiatrie im Rahmen des Studiums der Sozialarbeit Anfang der 80er Jahre in Bielefeld fand im Landeskrankenhaus Gütersloh statt. Wir begleiteten chronisch kranke Menschen aus der Psychiatrie in den Alltag, dazu gehörte für die Bewohner_innen der Langzeitstationen im LKA der Besuch in einem Waschsalon oder der Gütersloher Kirmes u.



Mitteilung lesen


2022-08-04

Sommerfest 2022



Am 5. Juli 2022 war es endlich soweit: Nach zwei langen Wintern mit Kontaktbeschränkungen konnten wir in Eidelstedt zum Sommerfest im Hof unserer Begegnungsstätte im Treffpunkt Eidelstedt einladen. Bei sommerlichem Wetter konnte miteinander gefeiert und gegessen werden. Es gab nicht nur Kuchen und leckeres Grillgut sondern auch Spiele, Lotterien und musikalische Beiträge. Vielen Dank an unsere Mitarbeiter_innen der Ambulanten Sozialpsychiatrie in der Lohkampstraße und der Pinneberger Chaussee, die das Fest mit viel Engagement und Liebe zum Detail vorbereitet haben.



Mitteilung lesen




Am 10. Und 11. Juni 2022 trafen sich Interessierte der Sozialpsychiatrie aus ganz Deutschland in Berlin auf Einladung der DGSP zu Fragen der Zukunft der Sozialpsychiatrie. An dieser Tagung nahmen auch Mitarbeiter_innen der GPZE gGmbH und andere Hamburger Akteure teil. Den Bericht und Beiträge der Tagung finden Sie auf der Seite der DGSP e.V.: https://www.dgsp-ev.de/tagungen/tagungsberichte/zukunft-der-sozialpsychiatrie.html



Mitteilung lesen




31.03.2022: Frühlingsanfang und Wintereinbruch und wir verabschieden unseren Kollegen Jörn Buchholz nach 40 Jahren GPZE Tätigkeit: „Lieber Jörn herzlichen Dank für Alles!“



Mitteilung lesen


2022-03-02

Krieg in Europa



Wir sind alle betroffen und fassungslos über den Krieg gegen die Ukraine. In Gedanken sind wir bei den Menschen in der Ukraine und den vielen Menschen auf der Flucht. Viele fragen sich, wie sie helfen und unterstützen können. Inzwischen gibt es viele Initiativen, die sich engagieren. An dieser Stelle möchten wir auf die Informationsseite der Stadt Hamburg zum Thema verweisen: https://www.hamburg.de/ukraine/ Hier finden Sie Hinweise zu der Situation in der Ukraine, wie Sie sich engagieren können und Informationen für Flüchtlinge, die in Hamburg ankommen.



Mitteilung lesen




Bürgerschaftliches Engagement tut jedem gut: Wenn wir anderen helfen, stärkt das unser Selbstvertrauen, gibt unserem Leben Sinnhaftigkeit und fördert die Weiterentwicklung. Umso wichtiger ist es, dass jeder und jede in unserer Gesellschaft die Chance erhält, sich zu engagieren, aktiv teilzuhaben und Verantwortung zu übernehmen. Das Freiwilligenteam des GPZE Eidelstedt engagiert sich bei Hanseatic Help. Wie aus einer Projektgruppe Freiwilligenarbeit entstand. Lesen Sie mehrInformationen im neuen flyer: Flyer zum Projekt engagiert und inklusiv



Mitteilung lesen




Aufgrund der aktuellen Pandemie Situation bitten wir um Verständnis, dass der Zugang zu unseren offenen Bereichen und Angeboten wieder stark eingeschränkt ist. Es gelten weiterhin die allgemeinen Hygieneanforderungen. Bei Betreten der Einrichtung ist das Tragen einer medizinischen Maske (sogenannte OP Einmal Masken oder FFP 2 Masken) Pflicht. Es gilt das allgemeine Betretungsverbot für Menschen mit Fieber Symptomen einer Erkältungserkrankung Kontakt zu an Covid 19 erkrankten Menschen Unsere Begegnungsstätten sind nur für Klienten der Ambulanten Sozialpsychiatrie nach Voranmeldung zugänglich.



Mitteilung lesen




Im März 1990 öffnete der Treffpunkt Eidelstedt als erste und für lange Jahre einzige Einrichtung in Hamburg in der Kombination aus Psychosozialer Kontakt – und Beratungsstelle und Betreutem Wohnen im Lentföhrdener Weg seine Pforten. Der off